Babnali    Beim Brotbacken   Zelt am Fuss des Babnali

Die Berggipfel des Antiatlas erreichen Höhen von 2500 bis 2700 m. Wer es gerne trocken und warm hat, findet ab November bis im April des Jahres hier sein Glück. In dieser Gegend ziehen Sie durch wildes Nomadengebiet an faszinierenden Felsformationen vorbei. Im Antiatlas tragen Maultiere unser Gepäck.

Möchten Sie noch weiter nach Süden? Dann führen wir Sie bis in die weite Dünenlandschaft der Sahara hinein. Mit etwas Glück rennt ein Wüstenfuchs vor uns weg. Absolute Stille und eindrückliche Sonnenuntergänge hingegen sind garantiert. In der Sahara dienen uns Dromedare als Tragetiere und auf Wunsch auch als Reittiere.

Die Begleitequipe sorgt dafür, dass Sie in der Mittagspause im Schatten liegen. Der Koch serviert Ihnen dazu ein üppiges Pick-nick und hält seine Überraschungen für das Abendessen am Lagerfeuer bereit.

 Kamelführer   Sonnenuntergang    Reisegruppe im Sand

 

Unsere Routenvorschläge:


Saghro Durchquerung - Unterwegs im wilden Nomadengebiet (8 Tage)

Vom Saghro bis zur Wüste Sahara (15 Tage) mit Besuch UNESCO-Welterbe Ait Ben Haddou

Besuch bei Teppichkünstlerinnen im Siroua (8 Tage)

Dünen, Oasen und Palmenhaine im Draa-Tal (8 Tage)

Über den Bani zur Chegaga-Düne (8 Tage)


Sie sind inspiriert, möchten aber eine andere Route oder zwei Routen miteinander kombinieren? Nehmen Sie Kontakt auf mit uns.

Kontakt

 

Kontakt

Mohamed Majghij und
Judith Bühler

info@marokkotrek.ch

Natel: 0041 (0)79 623 89 45

Telefon Marokko:
00212 (0)6 660 295 83


_______________________

Datenschutz

 

Anmeldung